• info@zahnzentrum-mitte.de
  • 030 3913750

Internettrends und ihre Gefahren

Das Internet ist voller Tipps und Tricks mit denen angeblich jeder jedes Problem für wenig Geld beseitigen kann. Diese Do-it-yourself Tipps gibt es auch für Zahnfleisch und Zähne. Das DIY-Bleaching oder die DIY-Zahnreinigung die mit paar kostengünstigen Hausmitteln jeder schnell selbst machen kann. Was oftmals verlockend klingt, kann aber auf Dauer oder schon nach kurzer Anwendung zu irreparablen Schäden führen. Oft wird mit starken Schmirgelkörpern oder Säuren gearbeitet, um ein schönes Lächeln aufzuhellen, Zahnstein selbst zu entfernen oder Entzündungen im Mund- und Rachenbereich zu bekämpfen.

DIY-Bleaching? – Der erste Eindruck kann auch täuschen!

Wer eine der vielen DIY Methoden ausprobiert hat, um seine Zähne aufzuhellen oder Zahnstein loszuwerden ist nach einer ersten Anwendung vielleicht sogar begeistert. Die Zähne sehen heller aus und fühlen sich glatter an. Der Effekt der dahintersteckt schädigt aber die Zahnsubstanz. Egal ob Kohle, Salz, Natron, Eierschalen, Backpulver oder Tonerde, alle diese Substanzen arbeiten nach dem Schleif- oder Schmirgelprinzip. Dabei werden durch die Reibung, die beim Zähneputzen mit einer Zahnbürste entsteht, die groben Partikel über die Zahnoberfläche gerieben. Diese greifen durch ihre große und raue Oberfläche festsitzende Beläge und Verfärbungen an und tragen diese ab. Was dabei leider auch geschieht, ist die Abtragung von gesunder Zahnsubstanz. Wer regelmäßig zu diesen aggressiven Methoden greift, kann am Ende sogar dunklere oder gelbere Zähne bekommen. Denn wenn der Zahnschmelz abgetragen wird, scheint das darunterliegende Dentin durch und dieses hat einen gelblichen Grundton. Was also am Anfang ganz toll aussieht, kann die Zähne sogar dauerhaft beschädigen!

Aggressive Stoffe und ihre Auswirkung auf Zähne und Zahnfleisch

Im Internet liest man leider auch immer wieder von eigenen Zahnbehandlungen mit Essig, Zitronensaft oder -säure und Wasserstoffperoxid. Sie alle sollen feste Ablagerungen wie Zahnstein oder Verfärbungen beseitigen. Immer wieder wird auch die Natürlichkeit der genutzten Stoffe betont. Nur weil ein Stoff natürlich ist, ist er noch lange nicht gut für die Zähne! Starke Säuren oder ätzende Stoffe können zwar Ablagerungen teilweise beseitigen, allerdings greifen sie den Zahnschmelz und das Zahnfleisch an. Säuren können die Zahnsubstanz aufrauen und so anfälliger für Karies und Co machen. Der Mund ist eigentlich relativ pH-neutral (pH-Wert 6-7). Durch das Einbringen von Säuren kommt die Mundschleimhaut aus dem Gleichgewicht und auch gute Bakterien, die für die Verdauung zuständig sind und die schädliche Bakterien bekämpfen, werden abgetötet. Wenn Sie sich ein Bleaching für hellere Zähne wünschen oder Zahnstein mit Hilfe einer Professionellen Zahnreinigung entfernen möchten, kommen Sie zu uns ins Zahnzentrum Mitte und lassen Sie sich über Methoden, Möglichkeiten und Kosten beraten. Ihre Zähne werden es Ihnen danken!
en_US